Net-Works

Ein integrationsförderndes Geschäftsmodell mit positivem Effekt auf soziales Zusammenleben, die Wirtschaft und die Umwelt

Kreativer Umgang mit Frachtgut Allgemeines

Kreativer Umgang mit Frachtgut

von Amado Blanco  | 

Als Net-Works innerhalb der Philippinen zu expandieren begann, sahen wir uns verschiedenen Herausforderungen gegenüber. Eine bestand darin, die Kosten für den Transport der Netze nach Cebu zu senken.

Ein Hauptmerkmal von Net-Works ist, dass es auf einem nachhaltigen Geschäftsmodell aufbaut. Net-Works basiert nicht auf Philanthropie oder Zuschüssen. Das Unternehmen finanziert sich über die erzielten Erlöse. Statt Wohltätigkeit handelt es sich vielmehr um ein Unternehmen, ein soziales Unternehmen.

Der Transport der Netze von den Sammelzentralen nach Cebu ist ein wichtiger Kostenfaktor, der zusammen mit der Verpackung, dem Export, den Mitarbeitern und anderen Kosten im Geschäftsmodell von Net-Works enthalten ist. Diese Kosten werden von den Erlösen abgezogen, die Net-Works mit den Netzen erzielt, wobei der größtmögliche Teil des Wertes an die Gemeinschaften, mit denen wir zusammenarbeiten, weitergegeben wird.

Je stärker wir die Transport- und anderen Kosten reduzieren können, desto mehr können wir im Laufe der Zeit von den Einnahmen aus den Netzen an die Gemeinschaften zurückgeben, damit diese als Ersparnisse verbucht werden können – siehe Lokales Sparen für lokale Menschen und Ein Besuch bei der Gemeinschaftsbank von Sag

Letztes Jahr haben wir unsere zweite Zentrale auf den Philippinen, auf der Bantayan-Inselgruppe (Bantayan) an der nordwestlichen Spitze der Provinz von Cebu, erweitert. Dadurch wurde die Distanz im Vergleich zu der zur Danajon Bank verdoppelt. Deshalb müssen wir den Transport der verpackten Netze zum Containerhafen von Cebu zur weiteren Verschiffung zum Garnhersteller Aquafil effizienter machen.

Ein idealer Ausgangspunkt war der Versuch, die Rück- oder Leerfahrt von LKWs auszunutzen. Nach Auslieferung einer Ladung fährt ein LKW oftmals leer zum Lager zurück. Und das ist genau, wo ein umsichtiger Unternehmer diese Fahrt und  ungenutzte Kapazität zur Kostensenkung einsetzen kann.

In Gegenden, in denen regulärer Handel betrieben wird, finden sich in der Regel billigere Wege für den Transport der Netze. Im Falle unserer Expansion in Bantayan waren es diese LKWs. Die LKWs, die normalerweise Hühnerfutter und Baumaterialien (für den Wiederaufbau nach Taifun Haiyan bzw. Yolanda) transportieren, waren auf dem Rückweg leer und konnten für den Transport unserer Net-Works-Netze eingesetzt werden.

Die beiden LKWs, die unsere vierte Ladung von 10,3 t von Bantayan nach Cebu transportiert haben, hatten zuvor eine Ladung Kokosnussholz und Baumaterialien nach Bantayan gebracht, bevor sie mit den Netzen nach Cebu zurückkehrten. Nach der Auslieferung unserer Netze in Cebu fuhren die LKWs direkt zurück nach Leyte, um weiteres Baumaterial für den Transport nach Bantayan zu laden.

Dies ist ein hervorragendes Beispiel für den Unternehmergeist von Net-Works. Wir sind wie ein Unternehmen und denken wirtschaftlich, wenn es darum geht, Wege zu finden, um das Beste für unsere Gemeinden zu tun und das Problem der entsorgten Fischnetze anzugehen.

Amado Blanco ist unser Projektmanager (Net-Works) bei ZSL-Philippines

0 Kommentare

Teilen Sie Ihre Ansichten

Choose language

You appear to be viewing the website from within Japan.
Please select your language.

言語を選択

あなたは、日本国内から当ウェブサイトを閲覧しようとしてい ます。 表示する言語を選択してください。